DER PARK

ALPHAVILLE spielen ihre Welthits live in Oelde


Gegründet im Frühjahr 1983 von Marian Gold, Bernhard Lloyd und Frank Mertens in Münster, Deutschland. Inspiriert von New Wave-Acts wie Ultravox!, XTC und OMD traf sich Marian Gold Ende 1981 zum ersten Mal mit Bernhard Lloyd und Frank Mertens in Berlin. Einige Monate später und nach dem Umzug von Berlin in die ländliche Idylle Münsters, gründeten sie Alphaville, benannt nach dem gleichnamigen 60er-Jahre Film von Jean-Luc Godard. Stilistisch starteten Alphaville ihre Karriere mit synthesizerlastigen, juvenilen Synth-Pop, der perfekt in die Stimmung der frühen 80er passte. 1984 entstand ihre erste Single „Big In Japan“, welche die Band zusammen mit den darauffolgenden Songs „Sounds Like A Melody“, „Forever Young“ und dem gleichnamigen Debütalbum zu einer der weltweit erfolgreichsten deutschen Gruppen des Jahrzehnts machte. Aktuell laufen die Aufnahmen für das 11. Studioalbum mit dem Arbeitstitel „Thunderbaby“ auf Hochtouren. Jetzt, nach dem langen Dornröschenschlaf während der Pandemie, soll das Werk noch in diesem Jahr fertig werden und 2022 erscheinen.

Tickets sind im Vorverkauf für einen Preis von 39 € erhältlich. 
An der Abendkasse kosten die Tickets 45 €.
Die Kapazität der Waldbühne ist auf 2.500 Stehplätze begrenzt. 

Tickets sind erhältlich:   Oelde Open Air // www.oelde-open-air.de     Eventim // www.eventim.de    und bei Forum Oelde, Ratsstiege 1, 59302 Oelde