DER PARK

Im Februar: Fortsetzung der winterlichen Lichtinstallationen im Park


Das Theater Anu wird die Besucher auf einen Installationsparcours aus Licht, Sound und Skulpturen mitnehmen. An zehn Stationen führen sie ihr Publikum durch den Vier-Jahreszeiten-Park auf eine sinnlich-poetische Reise zu wunderschönen Lichtinseln. Die eindrucksvollen Installationen und Projektionen sind meist unterlegt mit Audiocollagen: Wo waren wir dem Himmel in unserem Leben schon nah und wie gelingt es uns vielleicht ihm wieder ein Stück näher zu kommen? Vertonte Geschichten und Gedichte von klassischen Autoren wie Ovid, Pythagoras und Rilke bis zu den poetischen Texten des Theater Anu-Autors Stefan Behr, in Verbindung mit Licht-, Video-, und Skulpturinstallationen, machen den Lichtparcours zu einem einzigartigen und sinnlichen Erlebnis. „Wir freuen uns mit dieser Installation ein erstes Veranstaltungslicht in die dunkle Jahreszeit setzen zu können“, erklärt Forum-Geschäftsführerin Melanie Wiebusch. „Wichtig war es uns in Pandemiezeiten eine Veranstaltung auf Abstand, mit Bewegung an der frischen Luft und einer zeitlichen Flexibilität durch den langen Installationszeitraum von 10 Tagen anbieten zu können“, so Wiebusch. „Unser Dank gilt den Stadtwerken Ostmünsterland, die mit ihrer Unterstützung die Realisierung der Installation erst ermöglichen“. Geöffnet sein wird der Lichtparcours täglich mit Einbruch der Dämmerung ab 16.30 Uhr. 

Der Eintritt in den Park beträgt für Erwachsene 6 €, für Kinder und Jugendliche (7-17 Jahre) 3 €. Für Inhaber der Park-Karte 2021 ist der Eintritt frei.