Weiterentwicklung Kindermuseum


KINDERMUSEUM MACHT ALTES HANDWERK FLOTT

Nach mehr als 20 erfolgreichen Jahren macht sich das Kindermuseum auf in die Zukunft. Gerne informieren wir Sie an dieser Stelle über unsere Projekte und deren Fortschritt. Wir laden Sie jetzt schon ein, uns ab dem 3. Januar im Kindermuseum zu besuchen und die Weiterentwicklung selber zu erleben. 

Die Mühlen-Rallye mit neuen digitalen Mitmachstationen

Die Müllers sind die Protagonisten, die gemeinsam mit den kleinen und großen Besuchern die vielen spannenden Inhalte der historischen Wassermühle im Quizformat näher erkunden. Zehn digitale Mitmachstationen wurden vom Planungsbüro cognitio Kommunikation & Planung GmbH l gemeinsam mit den Verantwortlichen des Kindermuseums entwickelt, bei denen es mal auf Geschicklichkeit, mal auf Kraft oder Müllerwissen ankommt. Spannend dabei  ist das Sammeln virtueller Punkte  mit dem neuen Chip-Armband, welches an der letzten Station ausgewertet werden kann. Für die kleine virtuelle Überraschung sollten die Besucher ein Handy dabei haben.  Das Armband kann für 2 Euro bei den Museumsguides ausgeliehen oder auch gekauft werden. Es resettet sich nach jeder Mühlen-Rallye von alleine.     Die Rallye funktioniert natürlich auch ohne Armband und mindert nicht den Spaß  an den Stationen.  


 Das Projekt „Digital eintauchen in die Welt der Wassermühle“ wurde  im Rahmen von „dive in" entwickelt und mit der finanziellen Unterstützung in Höhe von 192.500 Euro der Kulturstiftung des Bundes umgesetzt.   Das Programm für digitale Interaktionen“ der Kulturstiftung des Bundes wurde gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR.    

Wie ein roter Faden verknüpfen sich die Themen durch die neuen Exponate.   Im Jahr 2023 wird  das Planungsbüro  cognitio schrittweise  weitere Themenwelten  umsetzen, die es ermöglichen  noch tiefer  einzutauchen.    


Förderprogramm EFRE.NRW ermöglicht die Anschaffung  von  iPads

Mit  der Anschaffung eines  Klassensatzes iPads und zwei großer Bildschirme   konnte im November die Digitalisierung des Kindermuseums einen großen Schritt voran gebracht werden.  Die neuen Lehrmittel werden künftig bei den pädagogischen Programmen des Museums für Schulen eingesetzt, um  Kindern so neue  virtuelle  Räume über das Kindermuseum hinaus  eröffnen zu können. Die analogen Angebote können  durch die digitale Erweiterung ideal ergänzt werden. Dieses Projekt wird als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie gefördert (REACT-EU-Projekte in der EFRE.NRW-Förderung).    


v. li. Birgit Rumpf (Museumsleitung), Barbara Köß (zdi-Netzwerk Kreis Warendorf und Melanie Wiebusch (Geschäftsführerin Forum)   bei der Übergabe der iPads im Kindermuseum. Barbara Köß  ist begeistert und sieht in der Anschaffung eine gute Investition in die Zukunftsfähigkeit des Kindermuseums.   Bereits seit Jahren arbeiten das Kindermuseum und das zdi-Netzwerk Kreis Warendorf eng zusammen, wenn es um die Wissensvermittlung der MINT-Themen bei Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Energielernorts Oelde geht.  


Unsere Ziele:

Wir freuen uns, gemeinsam mit starken Partnern an der Seite, die Entwicklung durchführen zu können. Die Kinder und Besucher dürfen sich auf spannende Neuheiten freuen, die es zu entdecken gibt.

Die Themen:

  • Landwirtschaft früher und heute
  • Wasser als Energiequelle einer Wassermühle
  • Mühle und Technik 
  • Ernährung und Nachhaltigkeit

Die Projekte:

  • Digitalisierung  durch Anschaffung von Tablets und Bildschirmen, sowie der Entwicklung pädagogischer digitaler Programme für Besucher, Gruppen und Kurse.
  • Die Mühlenrallye mit den Müllers:   Das Kommunikations- und Planungsbüro Cognitio entwickelt eine rasante Rallye bei der sowohl digitale als auch haptische Erlebnisse kreuz und quer durch das Museum führen. Mit dabei die Müllers – unsere neu geschaffene Familie als Protagonisten. Nach Ausgabe eines Armbandes, macht das Sammeln von Bonuspunkten und die Auswertung an den 10 Rallyestationen besonderen Spaß.
  • Lehrreiche Erlebniswelten   ergänzen die Ausstellung durch die Schaffung verlockender Szenen, um in die Welt der Mühle und des Müllers einzutauchen. Hier erfahren die Besucher Neues zu den angesprochenen Themen und können Wissen ebenfalls vertiefen. Auch hier entwickelt das Kommunikations- und Planungsbüro Cognitio die Erlebnisräume - vom Eingangsbereich bis unter das Dach.
  • Seminarraum für Gruppen   machen das Angebot komplett. Egal ob Kita- oder Schulgruppe oder Kindergeburtstag. An diesem Ort wollen wir uns austauschen, Ergebnisse präsentieren und uns auf die verschiedensten Themen einlassen.



Unsere Förderer:   

1. Die Kulturstiftung des Bundes


dive in. Programm für digitale Interaktionen   aus dem Rettungs- und Zukunftspaket der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien NEUSTART KULTUR

Gegenstand der Förderung: 

Die Förderung umfasst die finanzielle Unterstützung zur Entwicklung und Umsetzung von digitalen Projekten und Formaten, die Kulturinstitutionen neue Wege der Vermittlung und der Interaktion mit ihrem Publikum ermöglichen.     Die neue Mühlenrallye mit den Müllers, bei der digitale Erlebnisse im Fokus stehen, wird erst durch dieses Förderprogramm ermöglicht.

Ziel : Die Installation einer Rallye in diesem kindgerechten Format ist der Einstieg und die Vertiefung in die genannten Themenbereiche. Dieses geschieht auf spielerische und zeitgemäße Weise – digitale und haptische Erlebnisse ergänzen sich und fordern sich gegenseitig heraus. Die Rallye ermöglicht es den Besuchern, eigenständig und in selbstbestimmter Reihenfolge und zeitlichem Rhythmus die Themen zu erarbeiten. Die Belohnung und Auswertung am Ende dieses Erlebnisses ist Ansporn und Lohn gleichzeitig. 

2.  Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen 


Dieses Projekt wird als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie gefördert. (REACT-EU-Projekte in der EFRE.NRW-Förderung)

Gegenstand der Förderung:

Die Förderung umfasst die   finanzielle Unterstützung  bei der Anschaffung eines Klassensatzes Tablets und großer Bildschirme.

Ziel   dieser Anschaffung ist es, den Lernort Mühle/Kindermuseum um digitale, interaktive Medien zu erweitern. Dadurch ist es möglich, die angestoßenen Lernprozesse zeitgemäß fortzuentwickeln und zu vertiefen. Die Medien sind flexibel einsetzbar und bereichern das bestehende pädagogische Konzept. Den Kindern werden so neue (virtuelle) Räume über das Kindermuseum hinaus eröffnet.